Es ist mittlerweile schon einige Jahre her, dass ich noch die Schulbank gedrückt habe. Und doch erinnere ich mich immer wieder mal an diese Zeit zurück. Es gab da Situationen, vor allem vor bestimmten Schularbeiten oder Prüfungen, bei denen ich die Tage vor der Prüfung mir manchmal gedacht hatte, wie schwierig, wie kompliziert, wie anstrengend und wie schlimm wohl diese Prüfung oder diese Schularbeit werden wird. Dann gab es aber auch andere Fächer, andere Schularbeiten, andere Prüfungen und ja, du hast recht, es waren auch andere Lehrpersonen, jedoch bei diesen anderen Prüfungen hatte ich am Tag oder an den Tagen vorher ein ganz leichtes und positives Gefühl. Ich hatte mir eine ganz einfache, lockere, entspannte Prüfung oder Schularbeit erwartet. Ich war mir sicher: das wird morgen ganz ganz und easy leicht werden. Und weißt du was dann wirklich eingetreten ist: ja genau! In beiden Fällen hatte ich recht. In beiden Situationen hat das was ich mir erwartet hatte, dann in der Realität gezeigt. Meine Erwartungen wurden erfüllt.

Wie ist das denn bei dir? Und ich meine jetzt nicht, wie es zu Deiner Schulzeit war und was Du Dir vor dem Latein-Test oder der Mathematik-Prüfung welche Ergebnisse erwartet hast. Ich meine aktuell. Wenn bestimmte Ereignisse oder Situationen anstehen, welche Erwartungen hast Du für Dich dabei am Tag oder an den Tagen vorher?

Es geht darum, dass Du beginnst, Dir Deiner unbewussten Muster und Strukturen, Deiner unbewussten Denk- und damit dann auch Handlungsweisen bewusst zu werden. Werde Dir bewusst, was Du unbewusst denkst, glaubst, fühlst, tust. Das ist der 1. Schritt, hin zu einem positiveren und noch erfolgreicherem Leben.

Also, einen halben Schritt zurück, wir waren bei den Erwartungen. Und Erwartungen haben wir in ganz vielen ganz unterschiedlichen Situationen. Du bist vielleicht grad im Auto unterwegs und möchtest in der Stadt einiges erledigen. Welche Erwartung hast Du, wie einfach, oder eben schwierig, es werden wird, einen nahen oder passenden Parkplatz zu finden?
Am Wochenende steht vielleicht eine Firmenfeier an. Welche Erwartungen hast Du, wie witzig und toll oder eben wie katastrophal und langweilig die Feier werden wird?
Du möchtest einen Wochenend-Kurztrip in Deinem Lieblings-Wellness-Resort verbringen. Welche Erwartungen hast Du, wie die Anreise sein wird (viel Verkehr oder freie Straßen), welches Zimmer Du kriegen wirst (das Tollste im obersten Stockwerk oder ein kleines mit Ausblick auf den Hinterhof), wie ausgebucht das Hotel sein wird (bis auf den letzten Platzt total überfüllt oder einfach total mega angenehm und ruhig) usw usw.

Du siehst, es gibt so viele kleine alltägliche Situationen, wo wir, meist unbewusst, uns immer schon vorher eine bestimmte Erwartung in unserem Kopf zurecht schneidern. Und jetzt schau mal nach, wie oft sich diese Erwartungen erfüllen. Wie oft passiert es auch Dir, dass Du dann, wenn Du in der Situation bist, Dir gedacht hast (oder manchmal auch lauthals dann ausgesprochen hast ;-)) „Siehst Du! Wusst ich’s doch! Ich hab’s geahnt! Hab ich mir’s doch gedacht!“

Erkennst Du was?

Ja, für mich ist es so, dass sich unsere Erwartungen ganz ganz oft erfüllen. Denn unsere Erwartungen haben ganz viel mit dem Gesetz der Anziehung zu tun. Du weißt vielleicht, ich liebe das Gesetz der Anziehung, ich liebe es einfach! Ich bin sowas von überzeugt, dass wir uns unsere Realität selbst erschaffen! Und meine Überzeugung ist, mit unseren Gedanken, ziehen wir Dinge in unser Leben! Das, worauf Du die Aufmerksamkeit richtest, erhält Energie von Dir. Wird angezogen. Dabei gibt es keinen Unterschied, ob Du Aufmerksamkeit auf etwas Negatives oder Positives richtest.

Aktuell läuft gerade mein 6-Wochen-Online-Programm das sich ganz intensiv mit diesen Themen beschäftigt. Und es ist soooooo mega-fantastisch zu sehen und zu lesen, welch positive und leichte und tolle Veränderungen (kleine und große) und welch Durchbrüche bei den Teilnehmern bereits nach wenigen Tagen festzustellen ist!

Und ganz viel hat mit Deinen Erwartungen zu tun. Deswegen, schau einfach mal hin, welche Erwartungen hast Du an bestimmte Situationen. Werde Dir Deiner unbewussten Erwartungen bewusst. Und dann, kannst Du sie ja mal ganz langsam, in Deinem eigenen Tempo, beginnen zu verändern.

Glaube mir nicht, dass es funktioniert! Probier’s einfach aus! 😉

Welch viel leichteres, entspannteres und sogar noch glücklicheres Leben könntest Du dabei erfahren? Welch wundervolle positive Wunsch-Zukunft würdest Du Dir beginnen, in Dein Leben zu ziehen?

Ich wünsche Dir viel Spaß dabei.